pharma-kritik

Redaktionsteam: Renato L. Galeazzi, Etzel Gysling, Natalie Marty, Urspeter Masche, Peter Ritzmann, Alexandra Röllin, Thomas Weissenbach

"
pharma-kritik" vermittelt eine Vielfalt von Arzneimittelinformationen kurz, kritisch, kompetent, unabhängig und werbefrei.

Jetzt Sonderangebote:
Abonnieren Sie die pharma-kritik hier!
Abonnentinnen und Abonnenten steht auch der Volltext der neueren Nummern zur Verfügung: Login

Wenn Sie noch kein Passwort haben, können Sie sich hier eines bestellen.

Auch wenn Sie die Zeitschrift nicht abonniert haben, können Sie ältere Nummern (aktuell bis zum Jahrgang 36/2014) gratis im Volltext konsultieren.

pharma-kritik Index

Jahrgang 34 (2012)

Die Basis unserer Pharmakotherapie ist defizitär2012; 34(10): PK887
Ticagrelor2012; 34(9): PK886
Natrium-Oxybat2012; 34(9): PK885
Therapie der chronischen Hepatitis C2012; 34(8): PK884
Sedation bei Kurzeingriffen2012; 34(7): PK883
Medikamente für alte Menschen2012; 34(6): PK882
Zwei fixe Kombinationen mit Esomeprazol2012; 34(6): PK881
Sexuell übertragbare Infekte bei Schwangeren2012; 34(5): PK880
Bilastin2012; 34(4): PK876
Roflumilast2012; 34(4): PK875
Exenatid-Retardpräparat2012; 34(3): PK874
Linagliptin2012; 34(3): PK873
Oxycodon/Naloxon2012; 34(2): PK872
Tapentadol2012; 34(2): PK871
Behandlung des Mammakarzinoms2012; 34(1): PK870

Deklaration zu den Interessenkonflikten

ISSN 1010-5409

Alle Beiträge in der "pharma-kritik" sind entweder von der Redaktion verfasst oder werden von der Redaktion in Auftrag gegeben. Die Texte werden vor der Publikation sorgfältig von den Teammitgliedern und oft zudem durch externe Fachleute durchgesehen. Beiträge von externen Autorinnen und Autoren werden in der Regel nach der Review nochmals von der Redaktion überarbeitet.

"pharma-kritik" ist frei von Werbung und von jeglichem Sponsoring; die Zeitschrift wird ausschliesslich durch individuelle oder institutionelle Abonnemente sowie durch den Verkauf eines Zugangs zu einzelnen Artikeln finanziert.

"pharma-kritik" ist eines der Gründungsmitglieder der International Society of Drug Bulletins, der einzigen Vereinigung unabhängiger Arzneimittel-Publikationen.

Alle Mitglieder der Redaktion sind vollständig frei von Interessenskonflikten im Sinne der «Conflict of Interest»-Erklärung der International Society of Drug Bulletins. Für externe Autorinnen und Autoren gelten folgende Grundsätze: In den drei Jahren vor Eingabe ihres Beitrags dürfen sie keine geldwerten Entschädigungen seitens der Pharma- oder der Medizinprodukte-Industrie erhalten haben, die im Zusammenhang mit der Thematik ihres pharma-kritik-Beitrags stehen. Dazu gehören insbesondere die Teilnahme an industriell finanzierten Studien und direkt von der Industrie gesponserte Mitarbeit (Vorträge usw.) bei Fortbildungsveranstaltungen oder bei Gremien, die Leitlinien ausarbeiten.  



pharma-kritik abonnieren

med111.com

mailingliste abonnieren

pharma-kritik Links
pharma-kritik abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang
pharma-kritik Jahrgänge
Jahrgang 41 (2019)
Jahrgang 40 (2018)
Jahrgang 39 (2017)
Jahrgang 38 (2016)
Jahrgang 37 (2015)
Jahrgang 36 (2014)
Jahrgang 35 (2013)
Jahrgang 34 (2012)
Jahrgang 33 (2011)
Jahrgang 32 (2010)
Jahrgang 31 (2009)
Jahrgang 30 (2008)
Jahrgang 29 (2007)
Jahrgang 28 (2006)
Jahrgang 27 (2005)
Jahrgang 26 (2004)
Jahrgang 25 (2003)
Jahrgang 24 (2002)
Jahrgang 23 (2001)
Jahrgang 22 (2000)
Jahrgang 21 (1999)
Jahrgang 20 (1998)
Jahrgang 19 (1997)
Jahrgang 18 (1996)
Jahrgang 17 (1995)
Jahrgang 16 (1994)
Jahrgang 15 (1993)
Jahrgang 14 (1992)
Jahrgang 13 (1991)
Jahrgang 12 (1990)
Jahrgang 11 (1989)
Jahrgang 10 (1988)