JETZT die neue Ausgabe der "100 wichtigen Medikamente" vorbestellen, bis Ende Januar 2020 zu stark verg├╝nstigtem Preis.

Bestellen!

INFOMED: ein Kurzportr├Ąt

Infomed, eine in Wil (Schweiz) domizilierte Familien-AG, veröffentlicht unabhängige und werbefreie Zeitschriften und Broschüren. 
 
Unsere wichtigste Aufgabe ist es, Fachleuten im Gesundheitsbereich sorgfältig-kritische und von Interesseneinflüssen freie Informationen zu den Arzneimitteln zur Verfügung zu stellen.Damit die Unabhängigkeit der Information auch wirklich gewährleistet ist, verzichtet der Infomed-Verlag konsequent auf Werbeeinnahmen. Der Betrieb lebt ausschliesslich von den Einnahmen aus seinen Produkten und Dienstleistungen. 

Das Redaktionsteam besteht aktuell aus Ärztinnen und Ärzten, die einen mehr oder weniger grossen Teil ihrer Arbeitszeit für die Infomed-Publikationen einsetzen: Renato L. Galeazzi, Etzel Gysling, Natalie Marty, Urspeter Masche, Peter Ritzmann, Alexandra Röllin und Thomas Weissenbach. 

Für die Betreuung der AbonnentInnen, für die Administration und für die Website ist ein kleines feines Team unter der Leitung von Verena Gysling verantwortlich. 

Seit 1979 erscheint das Fachblatt "pharma-kritik":  jährlich 12 Print-Nummern zu vier Seiten und dazu eine Reihe von nur im Internet erhältlichen Informationen zu Medikamenten. Keine Interessenkonflikte - unser einziges Anliegen ist das Wohlergehen kranker Menschen. "pharma-kritik" ist eines der Gründungsmitglieder der International Society of Drug Bulletins, der einzigen Vereinigung unabhängiger Arzneimittel-Publikationen.

Seit 1995 finden sich unsere Publikationen im Internet. Alle pharma-kritik-Jahrgänge seit 1988 sind online im Volltext abrufbar, die meisten davon kostenlos. Wir bauen unser Internet-Angebot weiterhin aus. 
Seit 1997 gibt es die ergänzende Zeitschrift "infomed-screen", die der Vermittlung wichtiger neuer Studienresultate in Kurzform dient.

Unter den verschiedenen weiteren Aktivitäten des Verlags ist in erster Linie das Buch über "100 wichtige Medikamente" zu erwähnen, das im Winter 2019/20 in einer dritten, vollständig überarbeiteten Auflage erscheint. Dank der Unterstützung durch die Stiftung info-pharma ist es ferner möglich, ein unabhängiges Arzneimittel-Informationszentrum zu unterhalten, das Pharmakotherapie-Fragen vertraulich, kompetent und kostenlos beantwortet. Schliesslich ist auch die Teilnahme von Mitgliedern des Redaktionsteams an verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen zu erwähnen.

Deklaration zu den Interessenkonflikten

ISSN 1010-5409

Alle Beiträge in der "pharma-kritik" sind entweder von der Redaktion verfasst oder werden von der Redaktion in Auftrag gegeben. Die Texte werden vor der Publikation sorgfältig von den Teammitgliedern und oft zudem durch externe Fachleute durchgesehen. Beiträge von externen Autorinnen und Autoren werden in der Regel nach der Review nochmals von der Redaktion überarbeitet.

"pharma-kritik" ist frei von Werbung und von jeglichem Sponsoring; die Zeitschrift wird ausschliesslich durch individuelle oder institutionelle Abonnemente sowie durch den Verkauf eines Zugangs zu einzelnen Artikeln finanziert.

"pharma-kritik" ist eines der Gründungsmitglieder der International Society of Drug Bulletins, der einzigen Vereinigung unabhängiger Arzneimittel-Publikationen.

Alle Mitglieder der Redaktion sind vollständig frei von Interessenskonflikten im Sinne der «Conflict of Interest»-Erklärung der International Society of Drug Bulletins. Für externe Autorinnen und Autoren gelten folgende Grundsätze: In den drei Jahren vor Eingabe ihres Beitrags dürfen sie keine geldwerten Entschädigungen seitens der Pharma- oder der Medizinprodukte-Industrie erhalten haben, die im Zusammenhang mit der Thematik ihres pharma-kritik-Beitrags stehen. Dazu gehören insbesondere die Teilnahme an industriell finanzierten Studien und direkt von der Industrie gesponserte Mitarbeit (Vorträge usw.) bei Fortbildungsveranstaltungen oder bei Gremien, die Leitlinien ausarbeiten.  



infosheet projekt infos

Bild des Monats

infomed Ressourcen
Link Datenbank
Bad Drug News
pharma-kritik Index
infomed-screen Index