infomed-screen

Lebertransplantation auch für Alkoholkranke

a -- Pageaux GP, Michel J, Coste V et al. Alcoholic cirrhosis is a good indication for liver transplantation, even for cases of recidivism. Gut 1999 (September); 45: 421-6 [Link]
Kommentiert von: 
infomed screen Jahrgang 3 (1999) , Nummer 9
Datum der Ausgabe: Oktober 1999

Studienziele

Eine Lebertransplantation bei alkoholisch bedingter Leberzirrhose bleibt ein kontrovers beurteiltes Thema. In der vorliegenden Studie aus dem Lebertransplantationszentrum Montpellier wurden retrospektiv die Ergebnisse von Lebertransplantationen bei Personen mit alkoholisch bedingten als auch mit nicht-alkoholisch bedingten Lebererkrankungen ausgewertet.

Methoden

In den Jahren 1989 bis 1994 wurde bei 53 Personen mit alkoholisch bedingter Leberzirrhose und bei 48 Personen mit nicht-alkoholisch bedingter Lebererkrankung eine Lebertransplantation durchgeführt. Für diese Studie standen folgende Punkte im Vordergrund des Interesses: Überlebensrate, Komplikationen, Rückfälle in die Alkoholabhängigkeit und soziale Veränderungen in Familie und Berufsleben. Die durchschnittliche Nachbeobachtungszeit betrug in der Alkohol-Gruppe knapp vier und in der Vergleichs-Gruppe knapp fünf Jahre.

Ergebnisse

Die Gesamtüberlebensrate in den beiden Gruppen unterschied sich nicht signifikant. So lebten in der Alkohol-Gruppe nach einem Jahr noch 75% und nach fünf Jahren 62%. In der Vergleichs-Gruppe lebten nach einem Jahr noch 83% und nach fünf Jahren 61%. Bei Personen, die nach der Operation abstinent blieben, beeinflussten zwei Faktoren entscheidend die Überlebensrate: das Alter und die Alkoholabstinenz vor der Operation. Chronische Abstossungsreaktionen waren mit rund 6% in beiden Gruppen ebenfalls vergleichbar. Infektionen traten in beiden Gruppen in ähnlichem Umfang auf. 16 bis 20% der Todesfälle waren auf Pilzinfektionen zurückzuführen. Retransplantationen mussten bei 6 Personen der Alkohol-Gruppe und bei 7 der Vergleichs-Gruppe vorgenommen werden. Ein Drittel der Alkoholkranken begann nach der Operation wieder zu trinken, wobei ihre Überlebenschance und Komplikationsrate sich nicht wesentlich von jenen unterschied, die nicht rückfällig wurden. In der Vergleichs-Gruppe fanden nach der Operation 60% und in der Alkohol-Gruppe nur 30% wieder zur Arbeit zurück – ein signifikanter Unterschied.

Schlussfolgerungen

Auch bei Alkoholkranken im terminalem Stadium einer Leberzirrhose soll eine Lebertransplantation in Erwägung gezogen werden und zwar auch dann, wenn die Personen nach der Operation in die Alkoholsucht zurückfallen könnten. Weder Mortalitäts- noch Komplikationsraten nach der Transplantation sind in dieser Personengruppe höher als bei Personen mit nicht-alkoholisch bedingten Lebererkrankungen.

Bevölkerung und Ärzteschaft setzen bei Zuteilung von Spenderlebern unterschiedliche Prioritäten.1 Die Alkoholkrankheit per se ist eine Verhaltensstörung und somit kein Grund gegen eine Organzuteilung bei alkoholischer Leberzirrhose. Die Organzuteilung sollte einzig nach dem medizinischen Bedürfnis und dem zu erwartenden Erfolg der Transplantation, in diesem Falle bei alkoholischer Leberzirrhose, erfolgen. Letzterer ist bezüglich Überleben und Transplantatabstossung, wie diese Studie zeigt, vergleichbar mit demjenigen von nichtalkoholischen Lebererkrankungen.

Max Giger

1   Neuberger J, Adams D, MacMaster P et al. Assessing priorities for allocation ofdonor liver grafts: survey of public and clinicians. BMJ 1998 (18. Juli); 317: 172-5


 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 3 -- No. 9
Infomed Home | infomed-screen Index
Lebertransplantation auch für Alkoholkranke (Oktober 1999)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart