-->

Beeinflusst der Stichtag der Einschulung die Diagnose einer ADHS?

  • k -- Layton TJ, Barnett ML, Hicks TR, Jena AB. Attention deficit-hyperactivity disorder and month of school enrollment. N Engl J Med. 2018 Nov 29:379:2122-30 [Link]
  • Zusammengefasst von: Christoph Quack
  • Kommentiert von: Alain Di Gallo
  • infomed screen Jahrgang 23 (2019) , Nummer 2
    Datum der Ausgabe: März 2019
Warum diese Studie? Eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) wird immer häufiger diagnostiziert. Häufig wird die Abklärung von Lehrerin­nen und Lehrern vorgeschlagen, weil ihnen das Verhalten eines Kindes im Vergleich zu den Klassenkameraden auffällt. Wenn die Einschulung durch einen Stichtag bestimmt wird, entstehen in einer Schulklasse Altersunterschiede von bis zu 12 Monaten. Frühere Studien haben gezeigt, dass ADHS bei jüngeren Kindern häufiger diagnostiziert wird als bei älteren Kindern der gleichen Klassenstufe. Die Daten basierten aber auf Umfragen.
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 23 -- No. 2
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Beeinflusst der Stichtag der Einschulung die Diagnose einer ADHS? (März 2019)