infomed-screen

Nitrofurantoin oder Fosfomycin bei unkompliziertem Harnwegsinfekt?

r -- Huttner A, Kowalczyk A, Turjeman A et al. Effect of 5-day nitrofurantoin vs single-dose fosfomycin on clinical resolution of uncomplicated lower urinary tract infection in women: a randomized clinical trial. JAMA 2018 (1. Mai); 319: 1781‒9 [Link]
Zusammengefasst von:
Kommentiert von: Katia Boggian
infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 4
Datum der Ausgabe: Juli 2018
Eine 5-tägige Behandlung mit Nitrofurantoin wirkt zuverlässiger als eine Einmaldosis Fosfomycin.
Studienziele 
In neueren Richtlinien wird empfohlen, unkomplizierte Harnwegsinfekte in erster Linie mit einer fünftägigen Therapie mit Nitrofurantoin (Furadantin® u.a.) oder mit einer Einmaldosis Fosfomycin (Monuril®) zu behandeln. Die Verwendungshäufigkeit der beiden Wirkstoffe hat seither stark zugenommen. In Metaanalysen wurden Hinweise für eine zuverlässigere Wirksamkeit von Nitrofurantoin gefunden, die beiden Substanzen wurden aber nur in wenigen randomisierten Studien verglichen. Die vorliegende internationale Untersuchung will diese Lücke schliessen.
Methoden 

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart