infomed-screen

Steroide können Halsschmerzen lindern

m -- Sadeghirad B, Siemieniuk RA, Brignardello-Petersen R et al. Corticosteroids for treatment of sore throat: systematic review and meta-analysis of randomised trials. BMJ 2017 (20. September); 358: j3887 [Link]
Zusammengefasst von: Renato L. Galeazzi
infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 1
Datum der Ausgabe: Januar 2018
Halsweh ist eine der häufigsten Ursachen von Konsultationen in der Praxis. Da es sich meistens um virale Infekte handelt, sind Antibiotika unwirksam, und die Schmerzlinderung ist die wichtigste Behandlungsindikation. Oft sind weder Paracetamol (Dafalgan® u.a.) noch nicht-steroidale Entzündungshemmer voll wirksam, weshalb andere Therapiemöglichkeiten gesucht werden. Eine davon ist die Entzündungshemmung durch Steroide. Randomisierte Studien zeigten Wirksamkeit, doch wegen der Gefahr von Nebenwirkungen werden Steroide in dieser Situation eher selten angewandt. Das British Medical Journal

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart