infomed-screen

Nicht-steroidale Antirheumatika bei Arthrose im Vergleich

m -- da Costa BR, Reichenbach S, Keller N et al. Effectiveness of non-steroidal anti-inflammatory drugs for the treatment of pain in knee and hip osteoarthritis: a network meta-analysis. Lancet 2017 (8. Juli); 390: e21-e33 [Link]
Zusammengefasst von: Barbara Loeliger
Kommentiert von: Etzel Gysling
infomed screen Jahrgang 21 (2017) , Nummer 6
Datum der Ausgabe: Dezember 2017
Diclofenac am wirksamsten, aber problematisch hinsichtlich unerwünschter Wirkungen.
Studienziele
Die Arthrose ist einer der häufigsten Gründe für die Verschreibung von Schmerzmitteln und insbesondere nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR). Diese Studie hatte zum Ziel, die Wirksamkeit der verschiedenen Präparate und Dosierungen mittels einer sogenannten Netzwerk-Metaanalyse zu vergleichen.
Methoden
Mehrere elektronische Datenbanken und die Literaturangaben der bereits gefundenen Publikationen wurden nach randomisierten Studien zur Schmerzbehandlung der Knie- oder Hüftarthrose mit NSAR, Paracetamol (Dafalgan® u.a.) oder Placebo durchsucht. Berücksichtigt wurden Volltext-Publikationen

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart