infomed-screen

Verhindert Vitamin D respiratorische Infekte?

m -- Martineau AR, Jolliffe DA, Hooper RL et al. Vitamin D supplementation to prevent acute respiratory tract infections: systematic review and meta-analysis of individual participant data. BMJ 2017 (15. Februar); 356: i6583 [Link]
Zusammengefasst von:
Kommentiert von: Etzel Gysling
infomed screen Jahrgang 21 (2017) , Nummer 3
Datum der Ausgabe: Juni 2017
Eine nur geringe Verbesserung von unklarer klinischer Relevanz und heterogene Studiendaten dämpfen die Begeisterung.
Studienziele
Vitamin D moduliert in vitro die Aktivität von Zellen des Immunsystems. Möglicherweise kann dieses Vitamin deshalb akute Infekte des Respirationstraktes beeinflussen. Verschiedene Meta-Analysen zu diesem Thema ergaben allerdings widersprüchliche Ergebnisse. Im Rahmen der vorliegenden Meta-Analyse sollten die individuellen Daten aller untersuchten Personen zusammengefasst werden, was zusätzliche Untergruppen-Analysen ermöglicht. Damit sollten mögliche Ursachen für die widersprüchlichen Resultate eruiert werden.
Methoden
In verschiedenen Datenbanken wurden Doppelblindstudien gesucht, in denen

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart