TELEGRAMM: Online-Arztzugang führt zu mehr Leistungen

  • -- Palen TE, Colleen R, Powers JD et al. Association of online patient access to clinicians and medical records with use of clinical services. JAMA 2012 (21. November); 308: 2012-19 [Link]
  • Zusammengefasst von: Niklaus Löffel
  • infomed screen Jahrgang 17 (2013) , Nummer 2
    Datum der Ausgabe: April 2013

In dieser retrospektiven Fall-Kontroll-Studie einer grossen amerikanischen HMO wurden 87‘206 erwachsene HMO-Mitglieder mit und 71‘663 ohne Online-Zugang zu Ärzten und Krankengeschichten miteinander verglichen. Entgegen den Erwartungen aus früheren Untersuchungen hatten Personen mit Online-Zugang 0,7-mal mehr klinische Untersuchungen und 0,3-mal mehr Telefonkonsultationen pro Mitglied und Jahr sowie 19-mal mehr Besuche von Notfallstationen und 20-mal mehr Hospitalisationen pro 1‘000 Mitglieder pro Jahr. Alle Ergebnisse waren signifikant. Diese Ergebnisse stehen im Kontrast mit der Annahme, Onlinekonsultationen führten zu einer Abnahme von direkten Arzt-Patient-Kontakten. Daten über den Outcome beider Gruppen wurden nicht erhoben. Daher bleibt offen, ob die massive Leistungszunahme auch zu einer besseren Gesundheit der betroffenen Personen oder vor allem zu höheren Kosten geführt hat.

Telegramm von Niklaus Löffel

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 17 -- No. 2
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Online-Arztzugang führt zu mehr Leistungen (April 2013)