-->

TELEGRAMM: Pro-BNP zur kardialen Risikobeurteilung?

  • k -- Bibbins-Domingo K, Gupta R, Na B et al. N-terminal fragment of the prohor- mone brain-type natriuretic peptide (NT-proBNP), cardiovascular events, and mortality in patients with stable coronary heart disease. JAMA 2007 (10. Januar); 297: 169-76 [Link]
  • Zusammengefasst von:
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 3
    Datum der Ausgabe: Mai 2007

In dieser Kohortenstudie wurde der Zusammenhang zwischen dem
Plasmaspiegel des aminoterminalen Fragments des ProBNP und kardio-
vaskulären Ereignissen (Herzinfarkt,  Schlaganfall oder Herzinsuffizienz)
bzw. der Mortalität untersucht. 987 Personen mit stabiler koronarer
Herzkrankheit wurden im Mittel während rund vier Jahren beobachtet.
Bei Personen mit höheren Pro-BNP-Werten traten im Vergleich zu Per-
sonen mit tieferen Werten mehr kardiovaskuläre Ereignisse und Todes-
fälle auf. Dieser Zusammenhang war auch nach Berücksichtigung von
bekannten kardiovaskulären Risikofaktoren nachweisbar.  

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 3
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Pro-BNP zur kardialen Risikobeurteilung? (Mai 2007)