-->

TELEGRAMM: Prävention von Ulkusblutungen unter COX-2-Hemmern

  • r -- Chan FK, Wong VW, Suen BY et al. Combination of a cyclo-oxygenase-2 inhibitor and a proton-pump inhibitor for prevention of recurrent ulcer bleeding in patients at very high risk: a double-blind, randomised trial. Lancet 2007 (12. Mai); 369: 1621-6 [Link]
  • Zusammengefasst von:
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 4
    Datum der Ausgabe: Juli 2007

In dieser Doppelblindstudie wurde untersucht, ob durch Zugabe von
Esomeprazol (Nexium®) das Risiko, unter COX-2-Hemmern eine Ulkus-
blutung zu erleiden, reduziert werden kann. Rund 270 Personen, die
unter nicht-selektiven nicht-steroidalen Entzündungshemmern eine Ul-
kusblutung erlitten hatten, erhielten nach Abheilung des Ulkus Celecoxib
(Celebrex®; 400 mg täglich); je die Hälfte erhielt Esomeprazol (40 mg
täglich) oder Placebo für 12 Monate. In den 13 Monaten, in denen die
Studienteilnehmenden beobachtet wurden, traten in der Placebogruppe
12 (9%) klinisch manifeste, endoskopisch bestätigte Ulkusblutungen auf,
während es in der Esomeprazol-Gruppe zu keinen Blutungen kam. 

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 4
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Prävention von Ulkusblutungen unter COX-2-Hemmern (Juli 2007)