-->

TELEGRAMM: Nutzen koronarer Interventionen überschätzt

  • a -- Lin GA, Dudley RA, Redberg RF. Cardiologists' use of percutaneous coronary interventions for stable coronary artery disease. Arch Intern Med 2007 (13./27. August); 167: 1604-9 [Link]
  • Zusammengefasst von: Peter Ritzmann
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 6
    Datum der Ausgabe: November 2007

Obwohl Personen mit stabiler koronarer Herzkrankheit gemäss aktueller
Datenlage wenig von einer perkutanen koronaren Intervention (PCI) profi-
tieren, werden Wahleingriffe mit einer Versorgung behandelbarer Koro-
narstenosen mit Stents häufig durchgeführt. Wie zu vermuten war, zeigt
diese Befragung, dass Kardiologinnen und Kardiologen trotz Wissen um die
fehlende Evidenz bezüglich Beeinflussung von Sterbe- oder Infarktrisiko
von einem relevanten Nutzen einer PCI auch bei asymptomatischen Perso-
nen ausgehen. Nicht untersucht wird in dieser Studie allerdings die interes-
sante Frage, ob auch finanzielle Motive den Glauben an die Intervention
beeinflussen. Die kleine Zahl der Teilnehmenden lässt keinen Vergleich
zwischen interventionell Tätigen und den übrigen zu. 

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 6
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Nutzen koronarer Interventionen überschätzt (November 2007)