-->

TELEGRAMM: Nutzen der Beschichtung bei Koronarstents fraglich

  • m -- Stettler C., Wandel S., Allemann S. et al. Outcomes associated with drug- eluting and bare-metal stents: a collaborative network meta-analysis. Lancet 2007 (15. September); 370: 937-48 [Link]
  • Zusammengefasst von: Peter Ritzmann
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 6
    Datum der Ausgabe: November 2007

Eine weitere Meta-Analyse der Studien mit medikamentenbeschichte-
ten Koronar-Stents liefert diese Schweizer Arbeit. Ähnlich wie frühere
Analysen (siehe: infomed-screen Nummer 3, 2007) zeigt sie, dass die
Sterberate von der Beschichtung des Stents nicht beeinflusst wird. Be-
züglich anderer Endpunkte finden sich Unterschiede, die nicht einfach
zu interpretieren sind: Myokardinfarkte waren seltener nach Sirolimus-
beschichteten Stents als nach unbeschichteten oder Paclitaxel-
beschichteten Stents. Spätere Stent-Thrombosen waren häufiger nach
beschichteten, insbesondere mit Paclitaxel beschichteten Stents. Ande-
re Faktoren, wie z.B. Unterschiede in der Art und Dauer der antithrom-
botischen Medikation, könnten zu den widersprüchlichen Resultaten
beigetragen haben. Dieses Kapitel ist noch nicht geschlossen. 

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 6
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Nutzen der Beschichtung bei Koronarstents fraglich (November 2007)