Wegweisende Epilepsie-Studien (Studie 1)

  • r -- Marson AG, Al-Kharusi AM, Alwaidh M et al.; on behalf of the SANAD Study group. The SANAD study of effectiveness of carbamazepine, gabapentin, lamotrigine, oxcarbazepine, or topiramate for treatment of partial epilepsy
  • Zusammengefasst von: Felix Tapernoux
  • infomed screen Jahrgang 11 (2007) , Nummer 3
    Datum der Ausgabe: Mai 2007

Studienziele
Carbamazepin (Tegretol® u.a.) galt lange als Therapie der ersten Wahl bei der Behandlung von symptomatischen fokalen Epilepsien. Verschiedene neuere Medikamente erwiesen sich ebenfalls als wirksam. In dieser britischen Studie («Standard And New Antiepileptic Drugs», SANAD) wurde die Wirksamkeit von neueren Antiepileptika mit derjenigen von Carbamazepin verglichen.

Methoden
1‘721 Personen mit einer symptomatischen oder vermutlich symptomatischen Epilepsie, bei denen eine Behandlung mit Carbamazepin angezeigt schien, wurden in die Studie aufgenommen. Sie wurden nach dem Zufall einer Behandlung mit Carbamazepin, Gabapentin (Neurontin® u.a.), Lamotrigin (Lamictal®), Oxcarbazepin (Trileptal®) oder Topiramat (Topamax®) zugeführt. Die Behandlung erfolgte unverblindet. Primäre Studienendpunkte waren die Zeit bis zu einem Therapieversagen (wegen Nebenwirkungen oder ungenügender Anfallskontrolle) und bis zum Erreichen einer 12- monatigen Remission.

Ergebnisse
Am längsten bis zu einem Therapieversagen dauerte es in der Lamotrigin-Gruppe, gefolgt von der Carbamazepin-, der Oxcarbazepin-, der Gabapentin- und der Topiramat- Gruppe. Carbamazepin musste am seltensten wegen ungenügender Anfallskontrolle abgesetzt werden (18% nach 4 Jahren), Lamotrigin etwas häufiger (24%) während Gabapentin das Schlusslicht bildete (39%). Wegen Nebenwirkungen am häufigsten abgesetzt wurden Carbamazepin und Topiramat (26% im ersten Jahr), während Lamotrigin (16%) und Gabapentin (17%) am besten toleriert wurden.

Schlussfolgerungen
Lamotrigin war ähnlich gut wirksam wie Carbamazepin in der Anfallskontrolle symptomatischer Epilepsien und musste seltener wegen unerwünschter Wirkungen abgesetzt werden. Lamotrigin scheint für Kranke mit einer symptomatischen Epilepsie eine sinnvolle Alternative zu Carbamazepin darzustellen.

Zusammengefasst von Felix Tapernoux

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 11 -- No. 3
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Wegweisende Epilepsie-Studien (Studie 1) (Mai 2007)