Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

infomed-screen

Wie wirksam ist Vitamin D im Alter?

r -- Grant AM, Avenell A, Campbell MK et al. Oral vitamin D3 and calcium for secondary prevention of low-trauma fractures in elderly people (Randomised Evaluation of Calcium Or vitamin D, RECORD): a randomised placebo-controlled trial. Lancet 2005 (7. M [Link]
Zusammerfasser(in): Peter Ritzmann
Kommentator(in): Daniel Büche
infomed screen Jahrgang 9 (2005) , Nummer 7
Datum der Ausgabe: Juli 2005

In dieser doppelblinden, ebenfalls britischen Studie erhielten 5'292 Personen (85% Frauen) im Alter über 70, die in den letzten 10 Jahren eine osteoporotische Fraktur erlitten hatten, täglich entweder 800 IE Vitamin D3, 1000 mg Kalzium, eine Kombination von beidem oder nur Placebo. Während der Beobachtungsdauer von 2 bis 5 Jahren erlitten 13% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine neue osteoporotische Fraktur, rund ein Viertel davon eine proximale Femurfraktur. Weder für Kalzium noch für Vitamin D noch für die Kombination von beidem fand sich eine signifikante Risikoreduktion. Wegen gastrointestinaler Beschwerden wurde die Kalzium-Einnahme häufiger abgebrochen als Vitamin D allein oder Placebo.

Zwei Kurzzusammenfassungen von Peter Ritzmann

Der RECORD-Trial zeigt zwei Probleme recht gut auf. Das erste ist die Compliance bei der Medikamenteneinnahme von Vitamin D und Kalzium, welche bei etwas über 50% nach 24 Monaten liegt, eine Beobachtung, die man aus der täglichen Praxis nur bestätigen kann. Zum zweiten, dass mit peroraler Gabe von 800 E Vitamin D die Vitamin-D-Spiegel zwar leicht angehoben werden können, jedoch nicht in den Bereich von 100 nmol/l kommen, welcher gemäss den Autoren der Metaanalyse als optimal zur Frakturprävention postuliert wird. Für die Praxis stellt sich die Frage, ob nicht vermehrt das Vitamin D parenteral gegeben werden sollte, dies in der Grössenordnung von 300’000 bis 600’000 E Vitamin D pro Jahr, einmal (z.B. mit der Grippeimpfung) oder verteilt auf zwei Applikationen; dies alleine senkt bereits das Frakturriskiko.1

Daniel Büche

1   Trivedi DP, Doll R, Khaw KT. Effect of four monthly oral vitamin D3 (cholecalciferol) supplementation on fractures and mortality in men and women living in the community: randomised double blind controlled trial BMJ 2003; 326: 469-74

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 9 -- No. 7
Infomed Home | infomed-screen Index
Wie wirksam ist Vitamin D im Alter? (Juli 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart