infomed-screen

Übungsbehandlungen beschränkt wirksam (Studie 1)

m -- Hayden JA, van Tulder MW, Malmivaara AV et al. Meta-analysis: exercise therapy for nonspecific low back pain. Ann Intern Med 2005 (3. Mai); 142: 765-75 [Link]
Zusammengefasst von:
Kommentiert von: Ivo Büchler
infomed screen Jahrgang 9 (2005) , Nummer 7
Datum der Ausgabe: Juli 2005

Studienziele
Aktive Physiotherapie in Form von Übungsbehandlungen wird häufig zur Behandlung akuter oder chronischer, unspezifischer Rückenschmerzen eingesetzt. Eine Cochrane- Review aus dem Jahr 2000 konnte keinen Nutzen von Übungsbehandlungen bei akuten Rückenschmerzen belegen, hilfreich erschienen sie aber bei chronischen Rückenschmerzen. Inzwischen sind zahlreiche neue Studien erschienen, die in der aktuellen Meta-Analyse zusätzlich berücksichtigt wurden.

Methoden
Mit einer systematischen Suche wurden 61 randomisierte Stuiden bei 6'390 Erwachsenen mit unspezifischen lumbalen Rückenschmerzen aufgefunden. 11 Studien wurden bei akuten Schmerzen (Dauer unter 6 Wochen), 6 bei subakuten (6 bis 12 Wochen) und 43 bei chronischen Schmerzen (über 12 Wochen) durchgeführt. Als Endpunkte wurden Schmerzintensität, Einschränkungen der Funktion und der Arbeitsfähigkeit berücksichtigt. Die verschiedenen Messmethoden der Studien wurden für die Meta-Analyse jeweils in ein System mit 100 möglichen Punkten umgerechnet.

Ergebnisse
Bei akuten unspezifischen Lumbalgien (1'192 Personen) fanden sich widersprüchliche Resultate. Gesamthaft fand sich kein statistischer Unterschied gegenüber keiner Behandlung oder Vergleichsbehandlungen. Auch bei subakuten Lumbalgien (881 Personen) waren die Resultate teilweise widersprüchlich. Zwei Studien zeigten eine signifikante Reduktion der Arbeitsunfähigkeit, während alle Studien zusammengenommen keine signifikanten Unterschiede bezüglich Schmerz und Einschränkung der Funktion ergaben. Am homogensten erschienen die Resultate bei chronischen lumbalen Rückenschmerzen (3’907 Personen): Übungsbehandlungen waren mindestens so wirksam wie andere Interventionen. Gegenüber allen Vergleichsinterventionen war die Verbesserung bezüglich Schmerz um 7 und bezüglich Funktion um 3 von 100 Punkten grösser. Die Wirkungen waren tendenziell grösser bei Personen, die ärztliche Hilfe aufgesucht hatten als bei Personen mit Rückenschmerzen, die mit Inseraten rekrutiert worden waren.

Schlussfolgerungen
Übungsbehandlungen sind bezüglich Schmerzen und Funktion bei chronischen unspezifischen Rückenschmerzen wirksam. Bei subakuten und akuten Rückenschmerzen ist die Datenlage zu schmal, um die Wirksamkeit abschliessend zu beurteilen.

Zusammengefasst von Felix Tapernoux

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 9 -- No. 7
Infomed Home | infomed-screen Index
Übungsbehandlungen beschränkt wirksam (Studie 1) (Juli 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart