Hautulzera durch Methotrexat

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 28. August 2022

Hautulzerationen sind eine mögliche Komplikation einer Behandlung mit Methotrexat. Für einen Übersichtsartikel wurden 114 solche Fälle zusammengestellt, die bereits in der Literatur publiziert worden waren. In den meisten Fällen war Methotrexat wegen einer Psoriasis(arthritis) oder rheumatoiden Arthritis verschrieben worden. Im Detail wurden die Hautveränderungen als «epidermale Nekrose/Nekrolyse», als «Erosionen innerhalb psoriatischer Plaques» oder als «lokalisierte Ulzerationen» beschrieben. Als begünstigende Faktoren für Hautulzerationen scheinen erhöhte Methotrexat-Spiegel zu wirken, zum Beispiel durch eine inadäquate Dosis oder eine eingeschränkte Nierenfunktion, sowie eine ungenügende Folsäure-Substitution.

Kurzform der Übersicht aus dem «American Journal of Clinical Dermatology»: Methotrexate Cutaneous Ulceration: A Systematic Review of Cases

News: Hautulzera durch Methotrexat (28. August 2022)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG