Zahnprobleme durch Buprenorphin-Sublingualtabletten

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 24. Februar 2022

Die FDA hat eine Warnung veröffentlicht, dass Buprenorphin-Sublingualtabletten (Subutex® u.a.), die vor allem zur Opioid-Substitutionsbehandlung eingesetzt werden, Zahnprobleme verursachen können. Namentlich handelt es sich um Karies, Infekte und Zahnverlust, wobei auch Personen mit bislang gesunden Zähnen davon betroffen waren. Nach Einnahme von Buprenorphin soll man deshalb, wenn sich die Sublingualtablette im Mund vollständig aufgelöst hat, Zähne und Zahnfleisch gut mit Wasser spülen und mindestens eine Stunde warten, ehe man die Zähne putzt.

FDA-Mitteilung: FDA warns about dental problems with buprenorphine medicines dissolved in the mouth to treat opioid use disorder and pain

«pharma-kritik»-Text: Opioidsubstitution mit Buprenorphin

News: Zahnprobleme durch Buprenorphin-Sublingualtabletten (24. Februar 2022)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG