Interleukin-17A-Hemmer führen sehr häufig zu Candidiasis

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 6. Januar 2022

Interleukin-17A-Hemmer – in der Schweiz sind Secukinumab (Cosentyx®) und Ixekizumab (Taltz®) erhältlich – dienen zur Behandlung bei schwerer Psoriasis. Eine von einer holländischen Autorengruppe durchgeführte Analyse hat nun bestätigt, dass diese Medikamente eine hochsignifikante Zunahme von Candida-Infekten auf Haut und Schleimhäuten verursachen. Man kann davon ausgehen, dass rund die Hälfte der Psoriasiskranken, die mit einem IL-17A-Hemmer behandelt werden, von einer Candidiasis betroffen sind.

Volltext der Studie aus «Lancet Regional Health – Europe»: Risk of candidiasis associated with interleukin-17 inhibitors: A real-world observational study of multiple independent sources

«pharma-kritik»-Texte (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Secukinumab und Ixekizumab

News: Interleukin-17A-Hemmer führen sehr häufig zu Candidiasis (6. Januar 2022)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG