infomed-screen

Routine-Impfungen häufig zu spät durchgeführt

a -- Luman ET, Barker LE, Shaw KM et al. Timeliness of childhood vaccinations in the US: days undervaccinated and number of vaccines delayed. JAMA 2005 (9. März); 293: 1204-11 [Link]
Zusammengefasst von: Peter Ritzmann
Kommentiert von: David Nadal
infomed screen Jahrgang 9 (2005) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: Mai 2005

Die Daten dieser amerikanischen Querschnittsstudie zeigen, dass bei der Mehrheit der Kinder die Routine-Impfungen später als empfohlen durchgeführt werden. Nur bei 34% waren alle 6 erfassten Impfungen rechtzeitig oder mit höchstens 1 Monat Verzögerung durchgeführt worden. Bei 29% betrug die Verzögerung zwischen 1 und 6 Monaten, bei 37% mehr als 6 Monate. 21% der Kinder hatten 4 oder mehr Impfungen 6 Monate nach dem empfohlenen Zeitpunkt noch nicht erhalten.

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 9 -- No. 5
Infomed Home | infomed-screen Index
Routine-Impfungen häufig zu spät durchgeführt (Mai 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart