Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

infomed-screen

Risiken von Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (Studie 2)

m -- Gunnell D, Saperia J, Ashby D. Selective serotonin reuptake inhibitors (SSRIs) and suicide in adults: meta-analysis of drug company data from placebo controlled, randomised controlled trials submitted to the MHRA's safety review. BMJ 2005 (19. Febr [Link]
Zusammerfasser(in): Marcel Zwahlen
Kommentator(in): Konrad Michel
infomed screen Jahrgang 9 (2005) , Nummer 4
Datum der Ausgabe: April 2005

Eine zweite systematische Übersichtsarbeit zum Suizidrisiko bei der Behandlung mit SSRI stützt sich auf die Angaben, die der britischen Arzneimittelbehörde zur Verfügung standen. Die Studie, in welche Daten von über 40'000 Behandelten einflossen, konnte eine Risikoerhöhung nicht präzis abschätzen. Eine substantielle Risikoerhöhung konnte aber auch nicht ausgeschlossen werden. Für eine Einschätzung der Risiken von SSRI müssten weitere grosse Studien mit längerer Beobachtungsdauer durchgeführt werden. Die Studienverantwortlichen empfehlen, Depressive unter einer Therapie mit SSRI zu Beginn der Therapie eng zu überwachen und sie über das potentielle Risiko zu informieren. Beide Studien

zusammengefasst von Marcel Zwahlen

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 9 -- No. 4
Infomed Home | infomed-screen Index
Risiken von Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (Studie 2) (April 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart