Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

infomed-screen

Hormonersatz: Erhöhtes Risiko für trockene Augen

k -- Schaumberg DA, Buring JE, Sullivan DA et al. Hormone replacement therapy and dry eye syndrome. JAMA 2001 (7. November); 286: 2114-9 [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 6 (2002) , Nummer 1
Datum der Ausgabe: Januar 2002

Östrogene können unerwünschte Wirkungen auf die Benetzung der Augen haben. In dieser Teilstudie der "Women's Health Study" wurde die Beziehung einer Hormonersatztherapie zu Symptomen einer Keratokonjunktivitis sicca untersucht. Rund 60% der 25'389 Frauen nach der Menopause nahmen vor oder während der Studie Hormone, 90% davon waren während der 3jährigen Beobachtungsdauer unter Behandlung. An einer Keratokonjunktivitis sicca (klinische Diagnose oder schwere Symptome) litten 5,9% der Frauen ohne Hormonersatz. Höher war die Prävalenz bei Frauen unter Östrogenen (9,1%) und unter Östrogen/Gestagen-Kombinationen (6,7%). Der Unterschied blieb signifikant nach Korrektur mit Alter und Studienmedikation (Acetylsalicylsäure, Vitamin E). Die Prävalenz hing von der Behandlungsdauer, nicht aber von der Dosis ab. (BW)

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 6 -- No. 1
Infomed Home | infomed-screen Index
Hormonersatz: Erhöhtes Risiko für trockene Augen (Januar 2002)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart