COVID-19 und neurologische Probleme

  • k -- Li X, Raventós B, Roel E, Pistillo A, Martinez-Hernandez E, Delmestri A, Reyes C, Strauss V, Prieto-Alhambra D, Burn E, Duarte-Salles T. Association between covid-19 vaccination, SARS-CoV-2 infection, and risk of immune mediated neurological events: population based cohort and self-controlled case series analysis. BMJ. 2022 Mar 16;376:e068373. [Link]
  • Zusammengefasst von: Felix Schürch
  • Kommentiert von: Felix Schürch
  • infomed screen Jahrgang 26 (2022)
    Datum der Ausgabe: August 2022
  • Diese Studie befasste sich mit dem Auftreten von neurologischen Erkrankungen sowohl nach der Impfung gegen COVID-19 als auch nach einer Infektion bei ungeimpften Personen. 
Die Nebenwirkungen sind bei den Impfungen gegen COVID-19 in der Fachwelt und in der Öffentlichkeit ein vieldiskutiertes Thema. Diese Studie befasste sich mit dem Auftreten von neurologischen Erkrankungen sowohl nach der Impfung als auch nach einer Infektion bei ungeimpften Personen. Vier neurologische Probleme wurden untersucht: Die Bell-Lähmung (idiopathische Facialis-Lähmung), die Enzephalomyelitis, das Guillain-Barré-Syndrom und die seltene transverse Myelitis. Es sind Krankheiten, bei denen man annimmt, dass Vorgänge im Immunsystem eine Rolle spielen. Die Daten stammten
Geschätzte Lesedauer: Von 2 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
infomed-screen 26 -- No. 8
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG
COVID-19 und neurologische Probleme (August 2022)