infomed-screen

Darmkrebsrisiko bei Geschwistern und Halbgeschwistern

k -- Tian Y, Kharazmi E, Sundquist J et al. Familial colorectal cancer risk in half siblings and siblings: nationwide cohort study. BMJ. 2019 Mar 14;364:l803 [Link]
Zusammerfasser(in): Natalie Marty
infomed screen Jahrgang 23 (2019), Nummer 4
Datum der Ausgabe: Juli 2019

Das familiäre Darmkrebsrisiko wurde in dieser schwedischen Kohorten­studie anhand der Daten von fast 13 Millionen Personen untersucht. Menschen mit einer oder einem an Darmkrebs erkrankten Verwandten ersten Grades hatten ein 1,6-fach erhöhtes Darmkrebs­risiko. Bei einzel­nen betroffenen Verwandten zweiten Grades war das Risiko vernachläs­sigbar, mit einer Ausnahme: Das Risiko war bei erkrankten Halb­geschwistern ähnlich wie bei Geschwistern. Es stieg auch deutlich an, wenn je eine Person im ersten und im zweiten Verwandtschaftsgrad oder zwei Verwandte zweiten Grades an Darmkrebs erkrankt waren.

Telegramme von Natalie Marty

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 23 -- No. 4
Infomed Home | infomed-screen Index
Darmkrebsrisiko bei Geschwistern und Halbgeschwistern (Juli 2019)
Copyright © 2019 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart