infomed-screen

Restriktive oder grosszügige Indikation zur Cholezystektomie?

r -- van Dijk AH, Wennmacker SZ, de Reuver PR et al. Restrictive strategy versus usual care for cholecystectomy in patients with gallstones and abdominal pain (SECURE): a multicentre, randomised, parallel-arm, non-inferiority trial. Lancet. 2019 Jun 8; 39 [Link]
Zusammengefasst von: Markus Gnädinger
infomed screen Jahrgang 23 (2019) , Nummer 4
Datum der Ausgabe: Juli 2019
Warum diese Studie? Durch die Einführung der laparoskopischen Cholezystekto­mie wurde aus einer belastenden Operation ein eher gut ver­träglicher Eingriff. Die Indikation wurde grosszügiger gestellt und schliesslich in internationalen Guidelines für alle Perso­nen mit symptomatischen Gallensteinen grundsätzlich emp­fohlen. Die Indikation wird aber je nach Zentrum sehr unter­schiedlich gestellt und die Häufigkeit persistierender Schmer­zen nach der Operation liegt zwischen 10 und 41%. In einer randomisierten Studie sollte ein restriktiveres Auswahlverfah­ren dem üblichen Vorgehen entgegengestellt werden. Was

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart