-->

Erhöhen ACE-Hemmer das Lungenkrebs-Risiko?

  • k -- Hicks BM, Filion KB, Yin H et al. Angiotensin converting enzyme inhibitors and risk of lung cancer: population based cohort study. BMJ. 2018 Oct 24;363: k4209 [Link]
  • Zusammengefasst von: Natalie Marty
  • Kommentiert von: Etzel Gysling
  • infomed screen Jahrgang 23 (2019) , Nummer 1
    Datum der Ausgabe: Februar 2019
Warum diese Studie? Wiederholt wurden Bedenken geäussert, dass die lang­fristige Einnahme von ACE-Hemmern mit einem erhöh­ten Krebs­risiko einhergehen könnte. Die vor­han­denen Studiendaten sind aber widersprüchlich und von geringer Evidenz. In dieser grossen Kohortenstudie wurde unter­sucht, ob die Ver­wen­dung von ACE-Hemmern im Vergleich zu Angiotensin-Re­zep­torant­agonisten das Risiko für Lungen­krebs negativ be­ein­flusst. Was hat man gefunden? Die Kohorte umfasste 992’061 Personen, die neu blut­druck­senkende Medikamente erhalten hatten. Sie wur­den über ei­nen Zeitraum von durchschnittlich 6,4 Jahren beobachtet.
Geschätzte Lesedauer: Von 3 bis 4 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 23 -- No. 1
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Erhöhen ACE-Hemmer das Lungenkrebs-Risiko? (Februar 2019)