infomed-screen

Prazosin bei Alkoholkranken?

r -- Simpson TL, Saxon AJ, Stappenbeck C et al. Double-blind randomized clinical trial of prazosin for alcohol use disorder. Am J Psychiatry 2018 (Dezember);175: 1216-24 [Link]
Zusammengefasst von: Christoph Quack
infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 6
Datum der Ausgabe: Dezember 2018
Studien haben Hinweise darauf ergeben, dass eine erhöhte noradrenerge Aktivität im Gehirn in der Entstehung und Auf­rechterhaltung der Alkohol­krankheit eine Rolle spielt. Prazo­sin, ein Alpha-1-Adrenozeptor­­antagonist, hatte in einer Pilot­studie einen posi­tiven Einfluss gezeigt. In die vorliegende Studie wurden Männer und Frauen mit Alkoholkrankheit, aber ohne posttraumatische Belastungsstörung aufgenommen. Die Rek­rutierung erfolgte über Zeitungsinserate und die Teilnehmenden wurden fi­nanziell entschädigt. 540 Personen interessierten sich für die Teilnahme, 311 erfüllten die Einschlusskriterien nicht und 137 sind

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart