infomed-screen

Screening—EKG bei asymptomatischen Personen?

m -- onas DE, Reddy S, Middleton JC et al. Screening for cardiovascular disease risk with resting or exercise electrocardiography: Evidence report and systematic review for the US Preventive Services Task Force. JAMA 2018 (12. Juni); 319: 2315-28 [Link]
Zusammengefasst von: Peter Koller
infomed screen Jahrgang 22 (2018) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: Oktober 2018
Kardiovaskuläre Erkrankungen sind die häufigste Todesursache. Da es gute primärpräventive Möglichkeiten gibt, ist es wichtig, das individuelle Risiko bei gesunden Personen möglichst gut abschätzen zu können. Es gibt verschiedene Risikorechner, die das kardiovaskuläre Risiko aufgrund der bekannten Faktoren berechnen, wobei EKG-Veränderungen bisher nicht berücksichtigt werden. In dieser systematischen Übersicht wurde nun untersucht, ob es für die zusätzliche Berücksichtigung von Veränderungen in Screening-Elektrokardiogrammen neue Evidenz gibt. Zur Beurteilung dieser Fragen haben die Autoren insgesamt 16 Studien

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart