infomed-screen

Chronische Schmerzen begünstigen Demenz

k -- Whitlock EL, Diaz-Ramirez LG, Glymour MM et al. Association between persistent pain and memory decline and dementia in a longitudinal cohort of elders. JAMA 2017 (1. August); 177: 1146-53 [Link]
Zusammengefasst von: Felix Schürch
infomed screen Jahrgang 21 (2017) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: September 2017
Viele Menschen haben im Alter chronische Schmerzen. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob chronische Schmerzen mit einem höheren Risiko für die Entwicklung einer Demenz einhergehen. Die Studienverantwortlichen hatten Zugriff auf die Daten, die im Rahmen der «Health and Retirement Study» (HRS) bei zuhause lebenden Personen im Pensionsalter erhoben wurden. Bei dieser für die amerikanische Bevölkerung repräsentativen Kohorte wird seit den Neunziger-Jahren alle zwei Jahre eine Datenerhebung durchgeführt in Form von persönlichen Interviews,

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart