infomed-screen

Celecoxib wirklich problemlos?

r -- Nissen SE, Yeomans ND, Solomon DH et al. Cardiovascular safety of celecoxib, naproxen and ibuprofen for arthritis. N Engl J Med 2016 (29. Dezember); 375: 2519-29 [Link]
Zusammengefasst von: Etzel Gysling
infomed screen Jahrgang 21 (2017) , Nummer 2
Datum der Ausgabe: April 2017
Unter den Antirheumatika zeichnet sich Celecoxib (Celebrex® u.a.) bekanntlich als sogen. COX-2-Hemmer durch eine vergleichsweise bessere gastrointestinale Verträglichkeit aus. Dagegen bestehen Zweifel, ob die Substanz nicht allenfalls – wie Rofecoxib (Vioxx®) – mit einem erhöhten Risiko von Herz-Kreislauf-Ereignissen verbunden ist. Gemäss einer schon 2006 publizierten Meta-Analyse erhöht Celecoxib, wenn es länger als sechs Wochen verabreicht wird, das Herzinfarkt-Risiko. (1)
In einer grossen internationalen Doppelblindstudie (PRECISION-Studie) wurde nun nochmals untersucht, wie sich Celecoxib, Naproxen

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart