TELEGRAMM: Chronische Hypertonie erhöht Schwangerschaftsrisiken

  • m -- Bramham K, Parnell B, Nelson-Piercy C et al. Chronic hypertension and pregnancy outcomes: systematic review and meta-analysis. BMJ. 2014 (15. April); 348: g2301 [Link]
  • Zusammengefasst von: Niklaus Löffel
  • infomed screen Jahrgang 18 (2014) , Nummer 4
    Datum der Ausgabe: August 2014

In dieser amerikanischen Meta-Analyse von 55 Studien bei schwangeren Frauen mit einer chronischen Hypertonie wurde die Häufigkeit von Schwangerschaftskomplikationen mit derjenigen von Frauen in der Bevölkerung verglichen. Bei Frauen mit Hypertonie wurde bei 26% eine Präeklampsie, bei 41% ein Kaiserschnitt, bei 28% eine Geburt vor der 37. Schwangerschaftswoche, bei 17% ein Geburtsgewicht des Kindes unter 2'500 g und bei 4% ein perinataler Tod festgestellt. Die Risiken waren höher als bei Schwangeren sonst. Diese Ergebnisse bestätigen die Bedeutung einer konsequenten Überwachung und Behandlung von schwangeren Hypertonikerinnen.

Telegramm von Niklaus Löffel

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 18 -- No. 4
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG
Chronische Hypertonie erhöht Schwangerschaftsrisiken (August 2014)