Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

infomed-screen

Alkohol und Herzkreislauferkrankungen

m -- Ronksley PE, Brien SE, Turner BJ et al. Association of alcohol consumption with selected cardiovascular disease outcomes: a systematic review and meta-analysis. BMJ 2011 (22. Februar); 342: d671 [Link]
Zusammerfasser(in): Alexandra Röllin
infomed screen Jahrgang 15 (2011) , Nummer 4
Datum der Ausgabe: August 2011

Viel wird geschrieben und diskutiert über Nutzen und Schaden des Alkoholkonsums. Zumindest was Herzkreislauferkrankungen betrifft, erscheint aufgrund dieser systematischen Übersichtsarbeit aus 84 Kohortenstudien die Sachlage klar: Regelmässiger Konsum von geringen Mengen Alkohol verringert die kardiale Morbidität und Mortalität (relatives Risiko für kardiovaskuläre Mortalität 0,75, (95% CI 0,70-0,80). Während für Schlaganfälle das Risiko mit Alkoholmengen von mehr als einem Standarddrink pro Tag wieder steigt, scheint der Nutzen hinsichtlich koronarer Herzkrankheit auch für höhere Mengen bestehen zu bleiben.

Telegramm von Alexandra Röllin

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 15 -- No. 4
Infomed Home | infomed-screen Index
Alkohol und Herzkreislauferkrankungen (August 2011)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart