-->

Plötzlicher Kindstod und Geburtsgewicht der Geschwister

  • k -- Smith GC, Wood AM, Pell JP et al. Sudden infant death syndrome and complications in other pregnancies. Lancet 2005 (17. Dezember); 366: 2107-11
  • infomed screen Jahrgang 10 (2006) , Nummer 3
    Datum der Ausgabe: März 2006

In dieser britischen Studie wurde bei 258’096 Frauen, welche mehr als ein Kind zur Welt gebracht hatten, untersucht, ob eine Korrelation zwischen plötzlichem Kindstod bei einem Kind und dem Geburtsgewicht seiner Geschwister besteht. Frauen, deren Baby an einem plötzlichen Kindstod gestorben war, wiesen in einer nächsten Schwangerschaft ein höheres Risiko auf, ein für das Gestationsalter untergewichtiges Kind zur Welt zu bringen («odds ratio» von 2,3) oder eine Frühgeburt zu erleiden («odds ratio» von 2,5). Umgekehrt starben Kinder, deren Mütter vorher ein frühgeborenes oder untergewichtiges Kind hatten, häufiger an einem plötzlichen Kindstod («odds ratio» von 1,9).

Standpunkte und Meinungen
  • Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 10 -- No. 3
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Plötzlicher Kindstod und Geburtsgewicht der Geschwister (März 2006)