Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

infomed-screen

ACE-Hemmer erhöhen Hypoglykämierisiko

f -- Morris AD, Boyle DIR, McMahon AD et al. ACE inhibitors use is associated with hospitalization for severe hypoglycemia in patients with diabetes. Diabetes Care 1997 (9. September); 20: 1363-7 [Link]
Kommentiert von: Etzel Gysling
infomed screen Jahrgang 1 (1997) , Nummer 9
Datum der Ausgabe: Oktober 1997

Studienziele

Es wurde verschiedentlich berichtet, dass eine Behandlung mit ACE-Hemmern bei Diabetikern und Diabetikerinnen das Risiko schwerer Hypoglykämien erhöht. Gemäss einer 1996 publizierten Fall-Kontroll-Studie könnten bis 14% aller hypoglykämiebedingten Spitalaufnahmen durch ACE-Hemmer verursacht sein. Diese Studie wurde allerdings wegen ungenügender Berücksichtigung anderer Ursachen kritisiert. Personen mit höherem Hypoglykämie-Risiko (z.B. mit Niereninsuffizienz) werden häufiger auch mit ACE-Hemmern behandelt. Dieses «confounding by indication» sollte in der vorliegenden Fall-Kontroll-Studie berücksichtigt werden.

Methoden

Ein umfassendes Diabetesregister aus einem Distrikt in Schottland diente als Basis für die Erhebungen. Hypoglykämie-Fälle wurden definiert als Diabetiker oder Diabetikerinnen, die 1993-1994 wegen schwerer Hypoglykämie hospitalisiert werden mussten. Für jeden Hypoglykämie-Fall wählte man aus der Bevölkerung bis zu 7 Diabeteskranke nach dem Zufallsprinzip als Kontrollen. Man erfasste die Verschreibung von ACE-Hemmern, Betablockern und Kalziumantagonisten zur Zeit der Hospitalisation. In einer multivariaten Analyse wurde der Einfluss von Diabetesdauer, Therapieart (Insulin oder orales Antidiabetikum), kardiovaskulären Erkrankungen, Nierenfunktion und HbA1c–Wert berücksichtigt.

Ergebnisse

64 Hypoglykämie-Fälle und 440 Kontrollen konnten identifiziert werden. Hypoglykämie-Fälle waren zum Zeitpunkt der Hospitalisation signifikant häufiger mit ACE-Hemmern behandelt worden (11%) als Kontrollen (4%). Für Betablocker und Kalziumantagonisten fanden sich hingegen keine statistisch signifikanten Unterschiede. In der multivariaten Analyse ergab sich ein um den Faktor 4,3 erhöhtes Hypoglykämierisiko unter ACE-Hemmer-Therapie (95% Vertrauensintervall 1,2-16,0).

Schlussfolgerungen

ACE-Hemmer sind nach Berücksichtigung von möglicherweise verzerrenden Faktoren mit einem erhöhten Hypoglykämierisiko assoziiert. Dies beruht wahrscheinlich auf einer Erhöhung der Insulinsensitivität.

ACE-Hemmer sind Mittel der Wahl für Diabeteskranke mit erhöhtem Blutdruck und werden auch für normotone Diabetiker empfohlen, wenn eine Proteinurie nachweisbar ist. Es ist deshalb wichtig, dass man an die Möglichkeit eines erhöhten Hypoglykämierisikos denkt, wenn man ACE-Hemmer verschreibt. Auch die Behandelten müssen wissen, dass sie besonders sorgfältig auf Hypoglykämie-Symptome achten sollten.

Etzel Gysling

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 1 -- No. 9
Infomed Home | infomed-screen Index
ACE-Hemmer erhöhen Hypoglykämierisiko (Oktober 1997)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart