Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

infomed-screen

Bypass-Operation bei fortgeschrittener Koronarerkrankung überlegen

k -- Hannan EL, Racz MJ, Walford G et al. Long-term outcomes of coronary-artery bypass grafting versus stent implantation. N Engl J Med 2005 (26. Mai); 352: 2174- 83 [Link]
Zusammerfasser(in): Peter Ritzmann
infomed screen Jahrgang 9 (2005) , Nummer 8
Datum der Ausgabe: August 2005

Bei koronaren Mehrgefässerkrankungen führte in früheren Studien eine Bypassoperation (CABP) mehrfach zu besseren Langzeitresultaten als eine perkutane Intervention (PCI). Mit der Weiterentwicklung der Stents konnte die Restenoserate nach PCI in der Zwischenzeit gesenkt werden. Ob sich heute die Langzeitresultate angenähert haben, wurde mit Hilfe von zwei grossen New Yorker Datenbanken untersucht. In die Analyse eingeschlossen wurden Personen mit einer koronaren Mehrgefässerkrankung, die in den Jahren 1997 bis 2000 einer CABG (37'212 Personen) oder einer PCI mit Stent-Implantation (22'102 Personen) unterzogen worden waren.

Wenn andere Faktoren unberücksichtigt blieben, war das Überleben bei Zweigefässerkrankungen in der Stentgruppe besser, bei Dreigefässerkrankung hingegen in der CABGGruppe. Wenn bekannte Risiken wie Auswurffraktion, Diabetes usw. berücksichtigt wurden, war das Sterberisiko aber auch bei Zweigefässerkrankungen nach einer CABG kleiner. Das relative Risikohazard ratio») betrug meist um 0,75. Grössere Unterschiede fanden sich erwartungsgemäss bei Dreigefässerkrankungen, aber auch bei Zweigefässerkrankungen mit Beteiligung des proximalen RIVA.

Eine Bypass-Operation überbrückt in der Regel nicht nur aktuelle Stenosen, sondern weitere Abschnitte der Koronararterien, die im weiteren Verlauf stenosieren können. Das könnte die Überlegenheit der CABG im Langzeitverlauf gegenüber einer Stent-Implantation erklären. Die unkorrigierten Zahlen belegen aber auch, dass im Praxisalltag die beiden Therapieoptionen sehr wohl gezielt eingesetzt werden. Zudem sind die heute verwendeten medikamentös beschichteten Stents den in dieser Studie untersuchten Stents überlegen. Die Wahl der optimalen Behandlung sollte deshalb auf Grund der individuellen Risikokonstellation getroffen werden.

Zusammengefasst von Peter Ritzmann

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 9 -- No. 8
Infomed Home | infomed-screen Index
Bypass-Operation bei fortgeschrittener Koronarerkrankung überlegen (August 2005)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Ãœbersicht
aAndere Studienart