Kardiovaskuläre Risiken der Januskinase-Hemmer

  • Autor(en): Etzel Gysling
  • pharma-kritik-Jahrgang 44 , Nummer 4, PK1219
    Redaktionsschluss: 28. November 2022
Die Januskinase-Hemmer (JAK-Hemmer) Baricitinib (Olumiant®) und Tofacitinib (Xeljanz®) werden als selektive Immunsuppressoren z.B. bei rheumatoider Arthritis eingesetzt. Für diese beiden JAK-Hemmer wurden die für die Zeit zwischen November 2017 und Juni 2019 der französischen Geundheitsdatenbank SNDS gemeldeten kardiovaskulären Nebenwirkungen analysiert. Ungefähr je die Hälfte von 5870 Personen im Alter von 52 bis 78 Jahren hatte einen der JAK-Hemmer erhalten, fast alle wegen einer rheumatoiden Arthritis. Bei 92 davon trat eine arterielle oder venöse Gefässkomplikation auf: 38 Fälle von venösen Thrombosen oder Lungenembolien und 54 arterielle Ischämien vorwiegend koronarer und zerebrovaskulärer Lokalisation – unter anderem 16 Myokardinfarkte und 12 Schlaganfälle. Die venösen Ereignisse traten nach median 4½ Monaten Behandlung auf, die arteriellen nach median 6 Monaten. Etwa zwei Drittel der Fälle wurden unter Baricitinib beobachtet. Für die betroffenen Individuen wurde die Inzidenz kardiovaskulärer Ereignisse während Zeitabschnitten ohne JAK-Hemmer-Exposition berücksichtigt und daraus die «Incidence Rate Ratio» (IRR) berechnet. Diese IRR fand sich mit 8,27 für venöse Komplikationen und 9,27 für arterielle Ereignisse signifikant erhöht. 30 Tage nach dem Absetzen des JAK-Hemmers fand sich kein erhöhtes Risiko mehr.

Zu dem für die JAK-Hemmer schon länger bekannten Risiko venöser Thromboembolien kommt nun also ein recht gut dokumentiertes Risiko im arteriellen Bereich hinzu. Besonders für Baricitinib wird der Katalog unerwünschter Wirkungen ständig länger; eine entsprechend restriktive Indikationsstellung ist zweifellos angezeigt.

Geschätzte Lesedauer: Von 1 bis 3 Minuten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von pharma-kritik-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Mit Paypal bezahlen!
Kardiovaskuläre Risiken der Januskinase-Hemmer (28. November 2022)
Copyright © 2023 Infomed-Verlags-AG
pharma-kritik, 44/No. 4
PK1219