Semaglutid oral

  • Autor(en): Etzel Gysling
  • pharma-kritik-Jahrgang 42 , Nummer 5, PK1125
    Redaktionsschluss: 31. Januar 2021
    DOI: https://doi.org/10.37667/pk.2020.1125
  • Mit dem oralen Semaglutid (Rybelsus®) ist erstmals ein GLP-1-Rezeptoragonist zur oralen Anwendung verfügbar. Wie die subkutan verabreichbare Form senkt dieses Medikament das HbA1c und das Körpergewicht signifikant, verursacht aber ausgeprägte Magen-Darm-Beschwerden.
Semaglutid, ein GLP-1-Rezeptoragonist, war bisher nur zur Injektion erhältlich (Ozempic®).1 Jetzt ist dieses Antidiabetikum auch in einer oralen Form (Rybelsus®) verfügbar.

Pharmakologie
GLP-1-Rezeptoragonisten regen die Insulinsekretion an, hemmen die postprandiale Glukagonsekretion, verlangsamen die Magenentleeerung und erhöhen das Sättigungsgefühl. Dank der Kombination mit einem Resorptionsverstärker (Natrium-Salcaprozat) kann Semaglutid auch bei oraler Verabreichung wirksam sein.

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von pharma-kritik-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

Semaglutid oral (31. Januar 2021)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
pharma-kritik, 42/No. 5
PK1125