Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

 bad drug news

Calcium/Vitamin D ohne Einfluss auf das Krebsrisiko

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 4. April 2017

Zu einem negativen Ergebnis führte in einer amerikanischen Studie die Überprüfung der Hypothese, dass eine Calcium/Vitamin-D-Supplementierung bei gesunden Personen der Krebsverhütung diene. 2303 Frauen im durchschnittlichen Alter von 65 Jahren erhielten doppelblind entweder Calcium (1500 mg/Tag) plus Vitamin D (2000 E/Tag) oder Placebo. Nach vierjähriger Beobachtungszeit war in der Calcium/Vitamin-D-Gruppe bei 3,9% der Teilnehmerinen eine neue Krebserkrankung diagnostiziert worden; in der Placebogruppe war dies bei 5,6% der Teilnehmerinnen der Fall. Der Unterschied von 1,7% war nicht signifikant (95% CI −0,1% bis 3,7%).

Kurzform der Studie aus dem JAMA: Effect of Vitamin D and Calcium Supplementation on Cancer Incidence in Older Women

 
Calcium/Vitamin D ohne Einfluss auf das Krebsrisiko (4. April 2017)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang