bad drug news

Sägepalmen-Extrakt hilft nicht bei benigner Prostatahyperplasie

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 17. April 2006

Extrakte der Sägepalme (Serenoa repens) sollen bei benigner Prostatahyperplasie wirksam sein. Eine neue Studie – die unter den bisher zu diesem Thema veröffentlichten als aussagekräftigste zu betrachten ist – führt zum Schluss, dass dieser Anspruch nicht gerechtfertigt ist: 225 Männer mit Prostatahyperplasie, die auf einer von 0 bis 35 Punkten reichenden Symptomenskala durchschnittlich 15 Punkte erreichten, erhielten doppelblind ein Präparat mit Sägepalmen-Extrakt oder Placebo. Nach einem Jahr hatten sich die Beschwerden in beiden Gruppen im selben Mass vermindert, nämlich um marginale 0,7 Punkte (als klinisch relevant gilt eine Änderung von mindestens 3 Punkten). Auch in Bezug auf die maximale Harnflussrate ergab sich in den beiden Gruppen kein signifikanter Unterschied bzw. keine nennenswerte Besserung. Abstract der Studie aus dem "New England Journal of Medicine":
http://content.nejm.org/cgi/content/abstract/354/6/557

 
Sägepalmen-Extrakt hilft nicht bei benigner Prostatahyperplasie (17. April 2006)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang