Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

 bad drug news

Bei Herzinsuffizienz plus Vorhofflimmern bieten Betablocker keinen prognostischen Vorteil

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 26. März 2015

Bei chronischer Herzinsuffizienz reduzieren Betablocker sowohl Morbidität wie Mortalität. Dieser günstige Effekt scheint sich – gemäss dem Ergebnis einer Metaanalyse – zu verlieren, wenn die Herzinsuffizienz mit einem Vorhofflimmern kombiniert auftritt. Bei Patienten und Patientinnen, bei denen ein Sinusrhythmus vorlag, liess sich der prognostische Nutzen von Betablockern bei Herzinsuffizienz klar bestätigen; dagegen fand sich bei Leuten mit einem Vorhofflimmern bezüglich Sterblichkeit und Hospitalisationsrate kein signifikanter Unterschied zwischen Betablocker- und Placebo-Gruppe.

Kurzfassung der Metaanalyse aus dem «Lancet»: Efficacy of β blockers in patients with heart failure plus atrial fibrillation: an individual-patient data meta-analysis

 
Bei Herzinsuffizienz plus Vorhofflimmern bieten Betablocker keinen prognostischen Vorteil (26. März 2015)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang