Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist sehr bald in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bis Ende Januar 2020 können Sie das Buch zu stark reduziertem Preis bestellen.

Bestellen!

 bad drug news

Erhöhen Protonenpumpenhemmer das Risiko einer pseudomembranösen Kolitis?

Autor(in): Urspeter Masche
Datum: 14. Oktober 2006

Das Ergebnis einer kürzlich publizierten Fall-Kontroll-Studie lässt vermuten, dass Protonenpumpenhemmer das Risiko der durch Clostridium difficile verursachten pseudomembranösen Kolitis erhöhen. Als Fälle dienten Personen, die ambulant mit oralem Vancomycin (Vancocin®) behandelt worden waren – wofür die pseudomembranöse Kolitis einzige Indikation ist. Es zeigte sich, dass vor der Vancomycin-Verschreibung in der Fallgruppe signifikant mehr Antibiotika ("Odds Ratio" = 8,2), aber auch signifikant häufiger Protonenpumpenhemmer (OR = 3,5) eingesetzt worden waren als in der Kontrollgruppe. Keinen Unterschied fand man hingegen bei der Verwendung von H2-Rezeptorantagonisten.

Fall-Kontroll-Studie und Begleitkommentar aus dem "Canadian Medical Association Journal":
http://www.cmaj.ca/cgi/content/full/175/7/745
http://www.cmaj.ca/cgi/content/full/175/7/757

Frühere BDN-Texte zu den Protonenpumpenhemmern:
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn130.html
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn145.html

 
Erhöhen Protonenpumpenhemmer das Risiko einer pseudomembranösen Kolitis? (14. Oktober 2006)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang