bad drug news

Erhöhen Protonenpumpenhemmer das Risiko von Femurfrakturen?

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 22. Februar 2007

In einer grossen Studie wurden rund 13'500 Fälle einer Femurfraktur einer Kontrollgruppe gegenübergestellt. Es zeigte sich, dass Personen mit einer Femurfraktur signifikant häufiger über längere Zeit (mindestens 1 Jahr) einen Protonenpumpenhemmer genommen hatten als die Kontrollen («Odds Ratio» = 1,44). Es scheint, dass das Risiko mit der verwendeten Dosis und der Dauer der Einnahme steigt. Dass Protonenpumpenhemmer das Frakturrisiko erhöhen könnten, liegt möglicherweise daran, dass für eine optimale Kalziumaufnahme ein saures Milieu nötig ist.

Abstract der Studie aus dem JAMA:
http://jama.ama-assn.org/cgi/content/abstract/296/24/2947

Frühere BDN-Texte zu Protonenpumpenhemmern:
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn130.html
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn145.html
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn203.html

 
Erhöhen Protonenpumpenhemmer das Risiko von Femurfrakturen? (22. Februar 2007)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang