bad drug news

Leberschäden unter Leflunomid (Arava®)

Verfasst von:
Datum: 20. März 2001

Leflunomid ist ein neues Basistherapeutikum zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis. In einer Zusammenstellung der «European Medicines Evaluation Agency» (EMEA) wird nochmals vor den schweren hepatischen Nebenwirkungen gewarnt, die das Medikament vermutlich verursachen kann. Bei einer geschätzten Gesamtexpositionszeit von über 100'000 Personenjahren sind unter Leflunomid bislang 296 Fälle von hepatischen Nebenwirkungen bekannt geworden, die sich in der Regel innerhalb der ersten 6 Monate nach Therapiebeginn manifestierten. 129 Fälle wurden als schwer beurteilt. Darunter fanden sich 2 Fälle einer Leberzirrhose und 15 Fälle eines Leberversagens; 9 Personen starben. In etlichen Fällen waren Begleitfaktoren (Leberkrankheiten, andere Medikamente) vorhanden, die als Mitauslöser einer Leberreaktion in Frage kommen. Es wird auf die strengen Vorsichtsmassnahmen hingewiesen, die bei einer Therapie mit Leflunomid zu beachten sind.

EMEA-Zusammenstellung (PDF-File, «Acrobat Reader» nötig): http://www.emea.eu.int/pdfs/human/press/pus/561101en.pdf

Aktuelle Übersichten zur Therapie der rheumatoiden Arthritis mit ausführlichen Abschnitten zu Leflunomid (PDF-Files, «Acrobat Reader» nötig): http://phth.allenpress.com/phthonline/?request=get-pdf&file=i1060-0280-034-06-0743.pdf http://www.medicalforum.ch/pdf_d/2001/2001-08/2001-08-482.PDF

 
Leberschäden unter Leflunomid (Arava®) (20. März 2001)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang