Leberschäden durch Garcinia cambogia

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 7. Dezember 2021

Extrakte von Garcinia cambogia, der Malabar-Tamarinde, sollen dank der darin enthaltenen Hydroxyzitronensäure appetithemmend wirken und das Abnehmen unterstützen; oft sind sie mit Grüntee kombiniert.
Eine Analyse des amerikanischen «Drug Induced Liver Injury Network» lässt aber annehmen, dass Garcinia cambogia Leberschäden verursachen kann. Es sind 22 Fälle eines Leberschadens bekannt, die in Zusammenhang mit Garcinia cambogia stehen; in 5 Fällen war Garcinia cambogia allein verwendet worden, in 17 Fällen als Kombination mit Grüntee- oder Schlafbeeren-Extrakt. Bei 17 Betroffenen wurde ein Kausalzusammenhang als definitiv oder als sehr wahrscheinlich eingestuft. Eine Prädisposition gegenüber einem Leberschaden, wie er durch Garcinia cambogia (und auch andere pflanzliche Präparate) verursacht wird, scheint das Vorhandensein des HLA-B*35:01-Allels zu sein.

Kurzform der Analyse aus «Clinical Gastroenterology and Hepatology»: Garcinia cambogia, Either Alone or in Combination With Green Tea, Causes Moderate to Severe Liver Injury

News: Leberschäden durch Garcinia cambogia (7. Dezember 2021)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG