Interstitielle Pneumopathien bei CDK-4/6-Hemmern

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 28. Oktober 2021

Abemaciclib (Verzenios®), Palbociclib (Ibrance®) und Ribociclib (Kisqali®), welche die cyclinabhängigen Kinasen 4 und 6 hemmen, können sich zur Behandlung von fortgeschrittenen Mammakarzinomen anbieten. Wie letzthin berichtet, sind unter diesen Medikamenten verschiedenartige Hautnebenwirkungen beobachtet worden (Hautnebenwirkungen durch CDK-4/6-Hemmer).
Einer Meldung der britischen Arzneimittelbehörde zufolge können CDK-4/6-Hemmer in seltenen Fällen auch interstitielle Lungenerkrankungen hervorrufen. Dies sei zu beachten bei Patientinnen, die diese Medikamente erhalten und zum Beispiel über Husten oder Dyspnoe klagen.

Mitteilung der britischen Arzneimittelbehörde: CDK4/6 inhibitors: reports of interstitial lung disease and pneumonitis, including severe cases

News: Interstitielle Pneumopathien bei CDK-4/6-Hemmern (28. Oktober 2021)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG