Arzneimittel und Temperatureinflüsse

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 5. Mai 2021

Wie in einem Artikel in der deutschen Zeitschrift «Arzneiverordnung in der Praxis» erörtert wird, gibt es etliche Arzneimittel und Impfstoffe, die empfindlich sind gegenüber Temperatureinflüssen. Problematisch sind in der Regel zu hohe Temperaturen, da sie zu einem Wirkungsverlust oder sogar zur Entstehung von toxischen Metaboliten führen können. Bei den Substanzen, die im Kühlschrank gelagert werden müssen, ist zu unterscheiden zwischen solchen, die kühlpflichtig sind (Lagerung im Kühlschrank, Transport bei Raumtemperatur aber möglich), und solchen, die kühlkettenpflichtig sind (Kühlung bis zur unmittelbaren Anwendung erforderlich); Beispiele für diese Kategorien werden angeführt.

Volltext des AVP-Artikels: Arzneimittel und Hitze: Temperaturempfindlichkeit und richtige Aufbewahrung von Arzneimitteln

News: Arzneimittel und Temperatureinflüsse (5. Mai 2021)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG