Antibiotika in der Schwangerschaft erhöhen Asthmarisiko fürs Kind

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 24. März 2021

In einer dänischen Kohortenstudie wurden die Daten von über 32’000 Frauen und ihren Kindern analysiert. Man stellte fest, dass die Kinder häufiger an Asthma erkrankten, wenn ihre Mütter im 2. oder 3. Schwangerschaftsdrittel ein Antibiotikum erhalten hatten; als «Odds Ratio» errechnete sich ein Wert von 1,14 (1,05–1,24). Allerdings war ein signifikanter Unterschied nur bei den auf vaginalem Weg geborenen Kindern zu beobachten.

Kurzform der Studie aus «Archives of Disease in Childhood»: Antibiotic exposure during pregnancy and childhood asthma: a national birth cohort study investigating timing of exposure and mode of delivery

News: Antibiotika in der Schwangerschaft erhöhen Asthmarisiko fürs Kind (24. März 2021)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG