Bisphenol A vermindert Lebenserwartung

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 26. August 2020

Bisphenol A (BPA) ist eine Ausgangssubstanz für polymere Kunststoffe oder Epoxidharze, aus denen viele Alltagsprodukte bestehen oder mit denen Wasserleitungen und Dosen für die Lebensmittelaufbewahrung beschichtet werden; BPA findet sich zum Teil auch in Thermopapier, wie es für Kassenbons verwendet wird. Eine aktuelle Kohortenstudie bestätigt die Vermutung, dass BPA die Gesundheit gefährdet. Als Datengrundlage dienten knapp 4000 Personen, die in den USA im Rahmen des «National Health and Nutrition Examination Survey» rund zehn Jahre beobachtet und bei denen BPA-Messungen im Urin durchgeführt worden waren. Individuen, deren BPA-Urinkonzentration im obersten Terzil lag, wiesen ein signifikant höheres Sterberisiko auf als Individuen mit einer BPA-Urinkonzentration im untersten Terzil («Hazard Ratio» = 1,49 [1,01–2,19]).

Volltext der Studie aus «JAMA Network Open»: Association Between Bisphenol A Exposure and Risk of All-Cause and Cause-Specific Mortality in US Adults

News: Bisphenol A vermindert Lebenserwartung (26. August 2020)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG