Hautamyloidose durch Insulin

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 8. Juli 2020

Bei Diabeteskranken kann sich an den Stellen, wo Insulin injiziert wird, eine Hautamyloidose ausbilden, was auch die Blutzucker-Einstellung verändern kann. Es scheint sich um einen Klasseneffekt zu handeln, also alle Insulin-Präparate zu betreffen. Um solche Probleme zu verhindern – bekanntlich können Insuline auch eine Lipodystrophie hervorrufen –, ist es wichtig, dass beim Insulinspritzen die Injektionsstelle immer wieder gewechselt wird.

Mitteilung der irischen Arzneimittelbehörde: Insulin-containing medicines – Risk of cutaneous amyloidosis and potential for associated changes in glycaemic control

News: Hautamyloidose durch Insulin (8. Juli 2020)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG