bad drug news

Alemtuzumab (Lemtrada®): Autoimmunhepatitits und hämophagozytische Lymphohistiozytose

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 5. Januar 2020

Unter einer Behandlung mit Alemtuzumab, einem bei multipler Skelrose eingesetzten monoklonalen Antikörper, sind Fälle von immunvermittelten Reaktionen wie Autoimmunhepatitis und hämophagozytischer Lymphohistiozytose vorgekommen. Auch wird darauf hingewiesen, dass während der Verabreichung von Alemtuzumab kardiovaskuläre Nebenwirkungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriendissektion und Lungenblutungen aufgetreten sind.

Mitteilung von «Health Canada»: Alemtuzumab – Risk of Autoimmune Hepatitis, Haemophagocytic Lymphohistiocytosis, and Associated Serious Cardiovascular Reactions

Früherer BDN-Text: Arteriendissektionen und Schlaganfälle nach Verabreichung von Alemtuzumab

 
Alemtuzumab (Lemtrada®): Autoimmunhepatitits und hämophagozytische Lymphohistiozytose (5. Januar 2020)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang